warning icon

Sicherheit im Sportunterricht

Die folgenden Sicherheitshinweise werden den Eltern an der Klassenpflegschaftsitzung erläutert oder durch den Fachlehrer per Informationsschreiben kund getan:

Im Sportunterricht ist Schmuck nicht erlaubt. Die Kinder sollten mit Sportunterricht am besten schon ohne jeglichen Schmuck (Ohrringe, Ketten, Armbänder, aber auch Haarspangen mit Verzierungen) zur Schule kommen.

Die Kinder benötigen in der Regel Turnschuhe, die für eine Halle geeignet sind, also keine Streifen auf dem Boden hinterlassen. Es sollten auch feste Schuhe sein, also keine Gymnastikschläppchen oder ähnliches, da diese keinen ausreichenden Schutz darstellen. Ausnahmefälle bilden einige Unterrichtsschwerpunkte, in denen feste Sportschuhe eine Gefahrenquelle darstellen bzw. dem Sinn der Unterrichtseinheit widersprechen (Ringen und Kämpfen, Akrobatik, Balancieren, Fußgymnastik…). Dort kann bzw. soll der Sportunterricht barfuß oder mit Stoppersocken durchgeführt werden (wegen der Rutschgefahr).

Längere Haare (egal ob bei Mädchen oder Jungen) sollten durch ein Haarband zusammen gehalten werden.

Sicherheit für Ihre Kinder

Das Wichtigste in Kurzform:
  • Kein Schmuck im Sportunterricht!
  • Feste Turnschuhe anziehen!
  • Längere Haare zusammen binden!