warning icon

Bewegte Schule

Bewegung ist ein wichtiges Element für Kinder und fördert in hohem Maße ihre Entwicklung. Es gibt einen sehr wahren Sinnspruch "In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist". Zur motorischen Förderung unserer Schülerinnen und Schüler achten wir sehr auf bewegungsfreudigen Unterricht über die "normalen Sportstunden" hinaus.

Die Unterrichtsstunden werden durch die Lehrerinnen mit unterschiedlichsten Bewegunspausen aufgelockert. Oftmals nutzen die Kolleginnen Wechsel zwischen Fachunterrichtsphasen für Bewegunspausen auf dem Schulhof. Viele Unterrichtsinhalte werden auch mit Bewegunsspielen verknüpft (z.B. Kopfrechnen), was ein ganzheitliches Lernen und Erinnern fördert.

Bewegungslieder sind Bestandteil des Musikunterrichts und rhythmische Elemente mit und ohne Instrumente haben ihren festen Platz im Musikunterricht.

Zur Bewegungsförderung in der Pause stehen Pausenspielzeuge zur Verfügung, die von der Garage aus ausgeliehen werden können. Viele Klassen verfügen sogar noch über zusätzliche Klassensammlungen an Pausenspielzeug.

Aktive Projekte wie das Zirkusprojekt, der Sponsorenlauf und ähnliche Aktivitäten verdeutlichen den Kindern, wie wichtig und schön Bewegung sein kann. Die naheliegenden Spieplätze und der Nordsternpark werden gerne genutzt. Überdies finden in den Klassen regelmäßig Übungen zum Bereich "Gleiten, Fahren, Rollen" statt: Inline Skates, Roller und Fahrräder erorbern dann den Schulhof!

Warum eine bewegte Schule?

"Wenn wir jedem Individuum das richtige Maß an Nahrung und Bewegung zukommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden." von Hippokrates von Kos (griech. Philosoph)